Den Mut gehabt zu haben, mein eigenes Leben zu führen.

Die australischen Sterbebegleiterin Bronnie Ware hat ihr 280 Seiten umfassendes Buch veröffentlicht, in dem sie aus eigener Erfahrung schildert, was Menschen auf dem Sterbebett am meisten bereuen. Noch mehr Geld, noch mehr Wohlstand, noch mehr arbeiten fehlen in der Aufzählung gänzlich.

Das Buch gibt es bislang nur in englischer Sprache. Spiegel online hat rezensiert und es zusammen gefasst.

Kinotipp: Wandlungen
Ich lebe meine Berufung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

zehn + zwei =

Menü