Gerald Benedict: Die MAYA Prophezeiungen für 2012

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-de.amazon.de zu laden.

Inhalt laden

 

Wer kennt sie nicht, DIE Prophezeiung der Maya, nach der 2012 die Welt untergeht. Ich habe etwa eine Stunde auf dem Fußboden einer Berliner Buchhandlung gesessen, um mich durch die Vielzahl an Angeboten zu den Maya und 2012 zu wühlen. Ich wollte wissen, ob mir wirklich nicht mehr viele Tage bleiben und warum eigentlich. Am Ende entschied ich mich für Benedict – und, bin nach wie vor hoch zufrieden mit meiner Wahl.

In diesem Buch erfuhr ich, dass es 21 Prophezeiungen der Maya gibt und in keiner geht es wirklich um den Untergang der Erde. Benedict ist promovierter Theologe an der Universität von London, hat viele Jahre Religionswissenschaft und Philosophie gelehrt und die Prophezeiungen neu übersetzt. Er erläutert jede einzelne Weissagung im Hinblick auf ihre Übertragbarkeit auf unser Leben. Denn eins steht fest: 2012 wird nicht ohne Veränderungen an uns vorbeiziehen.

Gut könnten wir meinen, sind bislang keine Jahre unseres Lebens. Doch um das zu verstehen, was momentan abgeht empfehle ich jedem, Nachrichtensendungen ab zu stellen, Tageszeitungen am Kiosk liegen zu lassen und den Spiegel (deutsche Zeitschrift) eine Weile zu ignorieren. Stattdessen solltest Du Dich mit den 21 Prophezeiungen vertraut machen.

Als ich sie zu lesen begann, war ich erstaunt, wie viel von den Prophezeiungen bereits in unserem Leben zu spüren ist. Denn der 21. Dezember 2012 ist kein Stichtag, wir leben bereits im vollen Prozess, hin zu ihm. Bevor ich das Buch erst einmal zur Seite legte, recherchierte ich einige Themen, die mir fraglich vorkamen. Und kam erneut nicht aus dem Staunen, was die Wissenschaft heute von den Prophezeiungen bestätigt oder selbst für sich entdeckt hat (z.B. galaktische Synchronisation | Veränderungen der Erde, der Ökologie und des Klimas | kosmisches Bewusstsein | Veränderungen des irdischen Magnetfeldes).

Ich habe Nachrichten und Informationen plötzlich aus anderem Blickwinkel betrachtet…und viele Lügen in ihnen gesehen. Denn das, was auf uns zukommt, sollen möglichst wenige Menschen bewusst wahrnehmen. Die Prophezeiungen basieren auf jahrzehntelange Maya-Beobachtungen der Erde und des Kosmos (ohne Teleskop!). Die Maya besaßen eine hoch entwickelte Mathematik, die unseren Schlauköpfen heute noch das Hirn schwitzen lässt. Das Buch lohnt nur wirklich, wenn Du zumindest ein klein wenig bereit bist für etwas offen zu sein, was vom Mainstream deutscher Informationspolitik abweicht. Wobei, ganz so schlimm ist es auch nicht, denn einige Themen finden sich bereits auf den Titelseiten einer „Bild“enden Zeitungen wieder.

Buch bestellen

    ————————————————————————————————————————————
   


Birgit Feliz Carrasco: 2012, Die große Zeitenwende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

20 + zwölf =

Menü